Schnellerstraße 127
12439 Berlin

Stadtwerkstatt Berliner Mitte

Gestaltung für Berlins größtes Partizipationsprojekt
Für: Institut für partizipatives Gestalten & Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
Leistung: Corporate Design, Ausstellungsgestaltung, Raumgestaltung, Veranstaltaltungsdesign
Dauer: Seit Oktober 2018

Die Stadtwerkstatt ist ein Entwicklungs- und Kreativraum, in dem unterschiedlichste Akteur*innen der Stadtgesellschaft ihre Anliegen für die Berliner Mitte vorbringen. Seit Oktober 2018 betreuen wir das Projekt Schulter an Schulter mit dem Institut für partizipatives Gestalten auf der visuellen Seite. Neben einem schlanken Corporate Design, gestalten und konzipieren wir Veranstaltungen, haben die wachsende Ausstellung der Werkstatt, inklusive einer passenden Architektur entworfen und betreuen die Außenkommunikation des Projektes.

STADTWERKSTATT POP-UP
Outdoor Informationsveranstaltung zur Umgestaltung des Berliner Molkenmarkts
mit thematischen Marktständen, Siebdruck, Gemüsepommes und Musik.

AUSSTELLUNG DER STADTWERKSTATT
Gemeinsam mit Kuratorin Veronika Brugger haben wir eine modulare, mitwachsende Ausstellung gestaltet, die den Prozess der Stadtwerkstatt dokumentiert. Die Architektur der Ausstellung basiert auf dem French-Cleat-Hängesystem, welches in Werkstätten zum Einsatz kommt und von uns mit passendem Mobiliar modern in Szene gesetzt wurde. Durch die freie Hängung kann der redaktionell anspruchsvolle und sich ständig aktualisierende Partizipationsprozess der Berliner Bürger auch über den mehrjährigen Zeitraum gut dokumentiert werden.

STADTWERKSTATT POP-UP
Outdoor Informationsveranstaltung zur Umgestaltung des Berliner Molkenmarkts
mit thematischen Marktständen, Siebdruck, Gemüsepommes und Musik.

AUSSTELLUNG DER STADTWERKSTATT
Gemeinsam mit Kuratorin Veronika Brugger haben wir eine modulare, mitwachsende Ausstellung gestaltet, die den Prozess der Stadtwerkstatt dokumentiert. Die Architektur der Ausstellung basiert auf dem French-Cleat-Hängesystem, welches in Werkstätten zum Einsatz kommt und von uns mit passendem Mobiliar modern in Szene gesetzt wurde. Durch die freie Hängung kann der redaktionell anspruchsvolle und sich ständig aktualisierende Partizipationsprozess der Berliner Bürger auch über den mehrjährigen Zeitraum gut dokumentiert werden.